TFBÖ Generalversammlung

Am 25. Novermber trafen sich die Vertreter der Landesverbände (NÖ, SBG, WIEN, OÖ, STMK und Tirol) sowie die Verträter des TFBÖ in Hofstetten Grünau zur Generalversammlung des Tischfußballbundes Österreich.

 

Kassier und Vorstand werden für die Jahre 2016 und 2017 mittels Umlaufbeschluss nach der Empfehlung der Rechnungsprüfer entlastet.

Auf dem Posten des Rechnungsprüfers gibt es eine Änderung. Sebastian Simhandl legt sein Amt nieder. Astrid Franz wird in Zukunft das Wirtschaften des TFBÖ überprüfen – zusammen mit Karen Scheuer.

 

Das Amt niedergelegt haben außerdem Marko Lüftenegger und Astrid Franz. Beide stehen dem TFBÖ nicht mehr zur Verfügung. Im Namen aller Mitglieder bedankt sich der Tischfußballbund für ihre Arbeit. Neu im Vorstand ist Jakob Heinreichsberger als Schriftführer. Er soll außerdem für die Medienangelegenheiten zuständig sein.

 

 

Auszug aus den Themen

 

Neuer Partner für den Profibetrieb

A.u.S. steht Garlando nicht mehr als Partner für den Profibetrieb zur Verfügung. MyTFB ersetzt somit A.u.S. Spielgeräte und wird zukünftig die Tische für die Garlando WS zur Verfügung stellen.

ELO Rangliste

Es wird eine neue Spielerdatenbank erstellt und mit einer Elo Rangliste ausgestattet. Parallel dazu wird die derzeitige Datenbank inklusive Rangliste fortgesetzt werden. Spieler/innen müssen wissen dass ab 2017 Ihre Ergebnisse im Hintergrund in einer ELO Wertung gespeichert werden. Ein Umstieg auf die neue Datenbank wird für das Spieljahr 2020 für wahrscheinlich gehalten. 


Leitfaden für Interviews


Bei der Darstellung von Tischfußball sollen gewisse Ausdrücke gegenüber Medien verwendet werden, um einen einheitlichen Auftritt zu wahren. Der Leitfaden soll in keinster Weise die persönlichen Meinungen oder Erfahrungen der Spieler einschränken.