Austria@LEO World Series

Von 15.-18. September 2016 fand in St. Wendel (DE) die diesjährige Leo World Series statt.

Am Zusatztag (Donnerstag) wurde das erste ITSF Masters veranstaltet, für das sich nur die besten 16 Herren und die besten 12 Damen der ITSF Rangliste qualifizieren konnten.

Leo WS Halle leer

Aus Österreich waren Andreas Gruber, Benjamin Willfort, Marina Tabakovic und Sophie Jobstmann qualifiziert, wobei sich die Damen schon in der Qualifikaktion mit den Plätzen1 und 2 in Szene setzen konnten.

Andreas Gruber belegte am Ende den 14. Rang, Benjamin Willfort wurde 9ter. Marina Tabakvic wurde 5te und Sophie Jobstmann scheiterte knapp am Finaleinzug und beendet das Masters auf dem starken 3ten Platz.

 

Am Freitag wurden dann die Einzelbewerbe gespielt, auch hier mit starker österreichischer Beteiligung. Miroslav Vasic wurde sensationeller 5ter im Offenen Einzel (Kategorie Pro), Sascha Guscheh belegte den starken 17ten Platz. Den 33ten Platz belegten Horst Winkelman und Marco Patrick Niedermayer und auf Rang 65 finden sich Andreas Gruber und Benjamin Willfort wieder.

In der Kategorie Semi Pro im Offenen Einzel belegte Lukas Mayerhofer den 3ten Platz.

Leo World Series Veranstaltungsort

Im Damen Einzel schafften alle österreichischen Damen den Aufstieg in die Kategorie Pro und dort holte sich Marina Tabakovic den tollen 3ten Platz. Sophie Jobstmann untermauerte ihre Leistung vom Vortag mit dem starken 5ten Platz und Karen Scheuer wurde tolle 9te.

Die Senioren Reinhard Wiege, Alexander Gaal und Robert Mauer beendeten das Einzel geschlossen auf Patz 17.

Im Offenen Doppel belegten Miro Vasic und Sascha Guscheh den tollen 5ten Platz, Platz 17. ging an Benni Willfort und Andi Gruber. Auf Platz 65 finden wir noch Marco Patrick Niedermayer und Reini Wiege, Lukas Mayerhofer und Horst Winkelmann, sowie Bernhard Ettenauer und Markus Marth und auch Stefan Seifert landete mit seinem deutschen Partner auf Rang 65.

Im Damen Doppel ging es erfolgreich weiter - Sophie Jostmann (mit schweizer Partnerin) musste sich erst im Finale geschlagen geben und belegte den tollen 2ten Platz. Marina Tabakovic und Karen Scheuer mussten sich auch den späteren Siegern geschlagen geben und beendeten den Bewerb auf Platz 9.

Leo WS Publikum

Im Mixed konnten sich Marina Tabakovic und Benjamin Willfort durchsetzen und holten Gold! Die Doppel Niedermayer/Scheuer und Vasic/Jobstmann belegten beiden Rang 33.

Am Abschlusstag fanden wieder die neue Bewerbe Classic und Speedball statt. Sophie Jobstmann belegte im Classic Doppel mit ihrer schweizer Partnerin Rang 5 und Scheuer/Tabakovic wurden 17te.

Bei den Herren belegten Vasic/Guscheh den starken 4ten Platz im Classic Doppel, weitere Platzierungen: Seifert/Gruber 9, Wiege/Niedermayer 17, Ettenauer/Marth 33, Winkelmann/Mayerhofer 65.

Im Speedball konnte das erfolgreichste österreichische Doppel dieses Turniers - Vasic/Guscheh - ihre Leistung mit Platz 2 krönen. Andi Gruber/Stefan Seifert und Marco Patrick Niedermayer/Reinhard Wiege wurden 9te. Ettenauer/Marth belegten Platz 33, Winkelmann/Ettenauer wurden 65te.

 

Der TFBÖ gratuliert allen zu ihren herausragenden Leistungen und ist stolz auf euch!