ITSF World Cup Hamburg 2017

Österreicher/innen gewinnen bei der WM in Hamburg 5 Medaillen und vergeben gute Chancen in den Teambewerben auf mehr!

*** GOLD für Marina Tabakovic und Karen Scheuer im Damen Classic Doppel ***
*** SILBER für Peter Swoboda und Christian Auer im Senioren Speedball Doppel ***
*** SILBER für Daniel Burmetler und Stefan Burmetler im Junioren Speedball Doppel ***
*** BRONZE für Melissa Mosser und Sophie Jobstmann im Damen Doppel ***
*** BRONZE für Kevin Hundstorfer im Herren Einzel ***

Über 40 qualifizierte Österreicher/innen traten von 12.-16.04.2017 in Hamburg an, um gegen die besten Spieler/innen der Welt um den Sieg zu spielen. Gelungen ist dies Marina Tabakovic und Karen Scheuer vom TFC Hotshots aus Graz. Im Damen Classic Doppel bezwingen sie im Finale Katja Dwenger und Jessica Bechtel aus Deutschland.

Im Junioren Doppel waren es Stefan und Daniel Burmetler, die bei ihrem ersten Antreten gleich für eine Medaille sorgten. Im Finale unterlagen sie dem wesentlich erfahreneren Doppel aus Deutschland Kevin Schulz und Maurice Klass.

Peter Swoboda und Christian Auer sind immer ein guter Tipp für eine WM Medaille. 2017 haben sie es wieder getan. Im Senioren Speedball Doppel Finale unterlagen sie knapp dem Senioren Doppel aus den USA Burce Nardoci und Rick Macias.

Nach spannenden Spielen auf dem Weg zur Medaille sichern sich Melissa Mosser und Sophie Jobstmann den tollen 3. Platz im Damen Doppel bei der WM 2017. Im Spiel um Platz 3 bezwangen sie die Amerikanerinnen S

helly Langley und Stayce Fowler.

Kevin Hundstorfer bestätigt wieder einmal, dass er zu den besten Spielern der Welt gehört. Im Einzug ins WM Finale verlor er gegen den Luxemburger Yannick Correia. Im Spiel um Platz 3 behielt er gegen Fabio Di Santo aus der Schweiz die Oberhand und sicherte sich eine weitere WM Medaille in seiner erfolgreichen Tischfußball Karriere.

In den Teambewerben war man gut dabei, konnte aber kein großes Ausrufezeichen setzen. Den Herren fehlten 3 Tore, um die USA zu besiegen, und ins WM Finale einzuziehen. Im Spiel um Platz 3 gegen Luxemburg verlor man nach klarer Satzführung noch in den letzten Atemzügen und landete auf Platz 4. Die Damen verloren im 1/4 Finale gegen den Titelverteidiger Frankreich; wie schon im WM Finale vor 2 Jahren war man in diesem Duell leider unterlegen. Das Damen Team landete genauso wie das Senioren und Junioren Team auf Platz 5.

Der TFBÖ gratuliert den Gewinner/innen und wünscht allen Spieler/innen viel Erfolg für den Weg der Qualifikation für die nächste WM im Jahr 2019!

GOLD für Marina Tabakovic und Karen Scheuer im Damen Classic Doppel

 SILBER für Peter Swoboda und Christian Auer im Senioren Speedball Doppel

 SILBER für Daniel Burmetler und Stefan Burmetler im Junioren Speedball Doppel  BRONZE für Melissa Mosser und Sophie Jobstmann im Damen Doppel
 BRONZE für Kevin Hundstorfer (links) im Herren Einzel  Miroslav Vasic und Bernhard Kraus
 

Herren Nationalteam

 Damen Nationalteam
 Senioren Nationalteam  Junioren Nationalteam