News von der Generalversammlung

Anfang Jänner fand die jährliche Generalversammlung statt.

Wir wollen euch nun über die wichtigsten Änderungen / Neuerungen informieren:
news

  • DSGVO Formular
  • Turnierplanung 2021
  • Staatsmeisterschaft
  • Zeitplanoptimierung
  • Schweizer System
  • Bundesliga
  • Schiedsrichter
  • Sportanerkennung
  • offenen Stellen und Arbeitsgruppen

  • DSGVO Formular

Alle Spieler die das DSGVO Formular noch nicht ausgefüllt haben, bitte ausfüllen und uns per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!schicken oder zum nächsten Turnier mitnehmen! Für alle Veranstalter, dieses Formular muss von allen Spielern ausgefüllt sein und an den TFBÖ übermittelt werden.

  • Turnierplanung 2021

Früher Turnierplanung ist alles, wenn jemand also einen Termin für ein Turnier im Jahr 2021 beantragen möchte könnt ihr das gerne jetzt schon tun.

  • Staatsmeisterschaft

Wenn Senioren/Junioren oder Damen über die LM Plätze für die Staatsbewerbe genannt werden, müssen diese Personen auch nachweislich an einer LM teilgenommen haben. Wenn aufgrund der geringen Nachfrage kein eigener Bewerb veranstaltet wird, muss den Spielern gestattet werden am Offenen Bewerb teilzunehmen. Eine Nennung über die LM Plätze ohne Teilnahme an der LM wird nicht akzeptiert.

Bei den Senioren- und Juniorenplätzen über die Rangliste wird dieses Jahr eine Teilnahme an zumindest einem TFBÖ Punkteturnier im laufenden Spieljahr vorausgesetzt (die vorherige Staatsmeisterschaft zählt nicht). Die Regelung der letzten beiden Jahre, dass jeder spielen kann der sich anmeldet existiert nicht mehr!

Es wird keine Staatspokale bei weniger als 4 Teilnehmern/Teams geben.

Um die Wertigkeit der Bewerbe gewährleisten zu können, werden die „zurückgegebenen Plätze“ der Landesverbände, an die nächstplatzierten der Garlando Rangliste vergeben. Der genaue Cut (bis zu welchem Platz in der Rangliste zurückgegangen wird) wird noch bekannt gegeben.

  • Zeitplanoptimierung

Es ist wichtig, dass der Zeitplan für alle Spieler angenehm gestaltet wird. Wir möchten Wartezeiten, wie es letzte Saison teilweise vorkam, vermeiden. Deswegen können Junioren und Senioren maximal noch eine andere Hauptkategorie pro Tag spielen. (Damen ODER Offenes). Manche Bewerbe werden laut Zeitplan früher angesetzt, damit ab dem festgesetzten Zeitpunkt Partien ausgerufen werden können, wenn auch nur ein paar wenige Begegnungen.

Ab diesem Jahr ist es theoretisch möglich, dass das Mixed am Freitag ausgetragen wird. Wobei der TFBÖ vor einem möglichen Anmeldungsrückgang warnt.

  • Schweizer System

Der Weltverband versucht stark in Richtung einheitliches System zu arbeiten, deswegen wird auch unsere WS 2021 nicht mehr am Schweizer System vorbeikommen. Aus diesem Grund möchten wir euch schon jetzt langsam darauf vorbereiten. Jedem Turnierveranstalter bleibt überlassen ob er dieses Jahr sein Challenger bereits im Schweizer System spielt. Wir lassen dem Veranstalter auch die Möglichkeit nur einzelne Kategorien im Schweizer System zu spielen. (Z.B. Damen Einzel und Damen Doppel oder Junioren Einzel und Junioren Doppel - wichtig ist nur, dass beide Bewerbe der jeweiligen Kategorie gleich gespielt werden). Wenn ein Turnierveranstalter das Schweizer System spielen möchte, kann er sich gerne mit dem TFBÖ abstimmen, wie das Schweizer System gespielt werden soll (anschließendes SKO in mehreren/einem Töpfen/Topf, ausschließlich Schweizer System inkl. Finalspielen ect.).

  • Bundesliga

Bei der diesjährigen Bundesliga wird nach der Qualifikation die 2te Liga in 2 Töpfe geteilt. Die besten Teams (abhängig von der Teilnehmerzahl) spielen in der 2ten Liga weiter um den Aufsteig in die 1te Liga und die restlichen Teams spielen im nächsten Jahr in der 3ten Liga. Grund für diese Entscheidung ist der enorme Qualitätsunterschied der Mannschaften, mit dieser Aktion soll für "jüngere" Mannschaften ein Anreiz geschaffen werden an der Bundesliga teilzunehmen.

  • Schiedsrichter

Neue Schiedsrichter (Assistenz) müssen bei Turnieren von erfahrenen Schiedsrichtern mitgenommen werden. Ablehnung durch einen erfahrenen Schiedsrichters wird nicht akzeptiert.

  • Sportanerkennung

Der TFBÖ hatte Anfang Dezember einen Termin bei der BSO und arbeitet gerade mit Hochdruck daran die vielen Auflagen nach und nach zu erfüllen um im Vorhaben "Sportanerkennung" voranzukommen. Natürlich ist der TFBÖ auf Unterstützung angewiesen um dieses umfangreiche Projekt umsetzen zu können.

  • offenen Stellen und Arbeitsgruppen

Wenn ihr euch aktiv in einem bestimmten Bereich einbringen wollt, meldet euch bitte beim TFBÖ.
Hier findet ihr die offenen Stellen und Arbeitsgruppen, solltet ihr andere Schwerpunkte haben die dem TFBÖ helfen können, scheut euch nicht uns zu schreiben. ;-)

Das Regultiv wird in Kürze angepasst und ist dann wieder abrufbar.

 

Sportliches Jahr wünscht euer TFBÖ